ENERGIE. INNOVATION.
EFFIZIENZ.

Im Institut für nachhaltige Energieversorgung setzen wir uns für eine nachhaltige Energieversorgung und eine effiziente Nutzung von Energie in Unternehmen und Kommunen ein. Das Institut hat die Funktion einer Schnittstelle zwischen Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft. In den Schwerpunkten Energieversorgung, Energieeffizienz und Wärmenetze unterstützen wir Kommunen, Unternehmen und Nah- und Fernwärmeversorger bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten und Maßnahmen zur nachhaltigen und effizienten Nutzung von Energie sowie bei der Entwicklung neuer Verfahren und Technologien. Darüber hinaus bieten wir Dienstleistungen im Bereich der Förderberatung, Zertifizierung und Prüfung an.
MEHR ERFAHREN
parallax background

AKTUELLE
THEMEN

10. August 2021

Energiewende: Auftakt für 3 Jahre Zusammenarbeit im Oberland

Am 28. 07.2021 fanden sich zwölf Kommunen und der Landkreis Miesbach zusammen und gründeten gemeinsam das Energieeffizienznetzwerk im Oberland. Unterstützung erhält das Netzwerk von INEV und dem Kompetenzzentrum der Energiewende Oberland. August 2021
30. Juni 2021

5. Netzwerktreffen: Heizungsoptimierung und hydraulischer Abgleich

Das fünfte Netzwerktreffen kann endlich wieder vor Ort stattfinden: Die Gemeinde Siegsdorf hat die Teilnehmer in den Festsaal der Gemeinde eingeladen, um sich rund um das Thema Heizungsoptimierung und hydraulischen Abgleich zu informieren. Die Begehung der Heizungsanlage vor Ort rundet die Fachvorträge zum Thema ab. Juni 2021
21. Mai 2021

Photovoltaik als Thema des 3. Netzwerktreffens des kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk Ebersberg-München

Thema des dritten Netzwerktreffens war die Energieerzeugung mittels Photovoltaikanlagen. Mit einer Mischung aus unterschiedlichen Fachvorträgen, informierten die Energieagentur Ebersberg und INEV die Netzwerkteilnehmer über die Möglichkeiten von Photovoltaikanlagen. Mai 2021
12. April 2021

Auf geht`s zum virtuellen Klima-Kongress – Rosenheimer Klimafrühling 2021

wir laden Sie herzlich zum virtuellen »Rosenheimer Klimafrühling 2021« ein. Die Veranstaltung steht ganz unter dem Motto »Klimawandel stoppen – es ist höchste Zeit, legen wir los!«. Unter den zentralen Zukunftsfragen »Welchen Beitrag kann jede(r) einzelne von uns für den Klimaschutz leisten? Was können wir gemeinsam bewegen?« erwarten Sie vom 15. bis 17. April 2021 hochkarätige Vorträge mit den Themenschwerpunkten »nachhaltiger Lebensstil«, » Energiewende konkret« und »Unternehmen«. Noch nie war die Dringlichkeit von Energiewende und Klimaschutz präsenter als in der letzten Zeit. Erschreckende Erkenntnisse zu Fortschritt und Folgen des Klimawandels, die größte internationale Jugendbewegung seit Jahrzehnten und die ersten Versuche von Regierungen, dem Klimaschutz einen verbindlichen Rahmen zu geben, zeigen: Die großen Herausforderungen durch den Klimawandel bewegen die Menschen.[...]
31. März 2021
KI_ILSE_Teaser

KI trifft auf Fernwärme – Ilse-Projekt startet

Der optimale Betrieb von Fernwärmesystemen basiert auf einem komplexen Zusammenspiel vieler verschiedener Komponenten und deren dynamischem Verhalten. Hierbei gewinnen die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen immer mehr an Bedeutung und werden zunehmend komplexer und dynamischer. Ein Konsortium mit INEV hat die Bedeutung dieses Themas erkannt und möchte im Rahmen eines Forschungsvorhabens Lösungen zur Optimierung des Betriebes von Fernwärmesystemen mittels Künstlicher Intelligenz entwickeln. März 2021
26. Februar 2021

Success Story: Stadt Kolbermoor

Die Zusammenarbeit in einem kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk ist einfach: Kommunen gehen gemeinsam und unterstützt von Experten in den gezielten Austausch zu fachlichen Themen der Energieeffizienz und des Klimaschutzes und entwickeln praxistaugliche Maßnahmen, um die eigenen Liegenschaften und die Kommune voranzubringen. Gemeinsam wird eine Projektpipeline aufgebaut, die man dann je nach personeller und finanzieller Ausstattung der Kommune Schritt für Schritt angehen kann. [...]
9. Februar 2021

Wärmewende im ländlichen Raum – Thema des zweiten Netzwerktreffens

Beim zweiten Netzwerktreffen ging es für die 14 Kommunen des Kommunalen Energieeffizienz-Netzwerks Ebersberg-München um die Wärmewende im ländlichen Raum. Die Themen der beiden Referenten Tobias Huter von der Naturstrom AG und Andreas Scharli von der Energiewende Oberland reichten von wertvollen Praxiserfahrungen aus erster Hand bis zu innovativen Lösungen für Wärmenetze auf Basis erneuerbarer Energieträger. Die Vorträge gaben den Kommunen wichtige Informationen an die Hand wie die rege Diskussions- und Fragerunde im Anschluss zeigte. Erfahren Sie mehr… Februar 2021
22. Januar 2021

GEG-konforme Primärenergie- und CO2-Emissionsfaktoren für das Werksviertel-Mitte München

Seit November 2020 ist das Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft. Dieses neue Gesetz löst die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ab. Für viele Fernwärmeversorger ergibt sich daraus die Notwendigkeit, die Primärenergiefaktoren neu zu bestimmen und zu bescheinigen. Dabei haben sich nicht nur Werte einzelner Faktoren geändert, auch die Allokationsverfahren bei Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sind von den neuen Regelungen betroffen.
7. Dezember 2020

Betreibermodelle für Nah- und Fernwärmenetze waren Thema beim 3. Netzwerktreffen

Via Videokonferenztool trafen sich die teilnehmenden Gemeinden des kommunalen Energieeffizienz-Netzwerks Rosenheim - Traunstein, um sich geimeinsam über Betreibermodelle für Nah- und Fernwärmenetze zu informieren. November 2020

ENERGIEVERSORGUNG DEUTSCHLAND
IN ZAHLEN

35%

35,3 % des gesamten Endenergieverbrauchs der Sektoren private Haushalte, Industrie sowie Gewerbe, Handel und Dienstleistungen entfällt auf Gebäude (Raumwärme, Warmwasser und Klimatisierung).

73%

73,2 % des Endenergieverbrauchs der Industrie wird zur Bereitstellung von Wärme (Prozesswärme, Raumwärme, Warmwasser) verwendet.

79%

79,3 % beträgt der Anteil fossiler Energieträger am Primärenergieverbrauch.

108%

Die Unternehmen, die an der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke teilnehmen, haben Ihr selbstgesetztes Einsparziel im Netzwerk durchschnittlich zu 108 % erreicht.

Quellen: BMWi: Energieeffizienz in Zahlen, 2018, Bezugsjahr: 2016 und AG Energiebilanzen: Jahresbericht 2018 und Fraunhofer ISI, Adelphi: Zweiter Jahresbericht „Monitoring der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“, 2018
 

UNSERE KUNDEN
UND PARTNER

NETZWERK-PORTAL